Neulich bei Didl, Letto, Baldi

*

Wärmende Augenblicke.

HIER beim Wassertiger

*

Advertisements

Banales am Rande

Draußen ist mächtig Herbst und die Bäume in unserer Straße blättern ordentlich. Öfter mal verirren sich einige vertrocknete, gelb-braune Zeitzeugen des Sommers in`s Treppenhaus, um dann von einem der überschaubaren Bewohnern der alten Burg wieder nach draußen zu seinen Artgenossen befördert zu werden. Das ist o.k, kümmern sich dann die gewaltigen Saugeautos der Stadtwerke um ihresgleichen.

Eines jedoch hat es vor, na ja, vielleicht 10 Tagen bis in unseren Korridor geschafft. Als blinder Passagier unter vermutlich meinen Schuhsohlen, heimlich, still und leise. Seitdem liegt es in eine Ecke und freut sich, beim letzten Staubsaugen wieder übersehen worden zu sein. Es ist nicht etwa so, als hätte ich das nicht bemerkt, im Gegenteil. Sonst würde ich auch kaum diese leicht sinnfreien Zeilen schreiben. Eher bin ich der Ansicht, dass soviel Beharrlichkeit schon belohnt werden sollte, darum liegt es weiter dort und wird so langsam ein fester Bestandteil der Korridor-Deko.

Die Liebste sieht das übrigens auch so, wie wir gestern  feststellten.
Das Leben ist ernst genug …

rps20171016_065043

*

Nur ein kleiner Augenblick

Gestern, nach getaner Arbeit, fahre ich zum Kaufmannsladen meiner Wahl, der auf meinem Heimweg liegt. Nur ein paar Kleinigkeiten, was gerade noch in den Rucksack geht.

Schlange an der Kasse, ich muss warten. Die Kassiererin, so in etwa mein Alter, wirkt angespannt, hoch konzentriert, ihr Gesicht völlig eingefroren. Die Reihe ist an mir, 14,68 sagt sie. Ich schaue, ob da ein wenig Metall zu meiner Entlastung abzugeben wäre und gebe ihr 20 Euro und 18 Cent.

Sie schaut irritiert, verunsichert drückt sie Tasten an der Kasse und im Display erscheint das Rückgeld auf 100 Euro. Große Verunsicherung und verschreckte Erkenntnis ihrerseits und meinerseits ein freudiges „OHHH, das wäre aber ein gutes Geschäft für mich“. Zu ihr hin gebeugt sage ich leise: „Ich hätte es Ihnen bestimmt gesagt…“

Da huscht ein Lächeln über das Gesicht, das von jetzt auf gleich ganz anders ausschaut. Toll, denke ich, so einfach kann das sein. Nur ein kleiner Augenblick und ein Mensch wird ein ganz anderer, für den Moment…

*