Pause

+

Wer sich Innen sammeln möchte,
sollte dem Außen nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken.
Bis bald.

+

Werbeanzeigen

Krankhafte Scham

Alt, aber immer noch aktuell.

Michis Welten

Krankhafte Scham
Ich war bei deiner Zeugung dabei,im Adrenalin der Scham deiner Mutter.Du hast mich in der Flüssigkeit der Gebärmutter deiner Mutter gespürt.Ich bin über dich gekommen,noch bevor du sprechen konntest. Bevor du etwas verstehen konntest,bevor du etwas wissen konntest.Ich bin über dich gekommen,als du laufen lerntest.Als du mir hilflos ausgeliefert warst.Als du verletzlich und bedürftig warst.Als du noch keine Grenzen kanntest.
MEIN NAME IST KRANKHAFTE SCHAM.

Ich bin über dich gekommen,als du noch verzaubert warst.Als du noch gar nicht wissen konntest,dass ich da war.
Ich habe deine Seele gespalten.Ich habe dich bis zum Kern durchbohrt
Ich habe dir das Gefühl vermittelt,unvollständig und minderwertig zu sein.Ich habe dir Gefühle des Misstrauens und des Zweifels vermittelt,dir eingeredet,dass du hässlich,dumm und minderwertig bist.Ich habe dafür gesorgt,dass du dich anders fühlst als die anderen Menschen.Ich habe dir gesagt,dass mit dir etwas nicht stimmt. Ich habe deine Gottähnlichkeit besudelt.
MEIN NAME IST KRANKHAFTE SCHAM.

Ursprünglichen Post anzeigen 458 weitere Wörter

Leben mit Lilit (6)

Sie liebt die Felle, allem voran dieses hier. Immer die gleiche Zeremonie: Herauf gehüpft, für weich und kuschelig befunden – Milchtritte (Mama ?!?) – und Pause, für einen kurzen Moment, bis wieder irgend etwas Spannendes ihre Aufmerksamkeit einfängt. Perfekte Tarnung irgendwie … So`n Hintergrund wünsche ich mir manchmal auch.

Lilit

Mir geht das Herz auf, die Kleine zu schauen, mit ihr zu spielen, mit ihr zu kuscheln, selbst ihre Penetranz an Orten, wo sie eher stört (Küchenanrichten, Toilettenschüssel  ect.) hat etwas liebenswertes. Von ihrer bodenlosen Neugier und Frechheit mal gar nicht zu reden. Doch irgendwo im Hinterkopf lauern selbst dabei diese Gedanken, die mich im erleben mehr als einmal kalt erwischt haben. Verlust und Tod. Alles nur geliehen. Was bleibt, ist der Moment, der Augenblick. Mich voll und ganz darauf einlassen zu können, bleibt die Lektion nicht nur dieser Tage…

+

Zum Tage

Pfingstsonntag, die Sonne scheint und ich darf mich freuen, daheim zu sein. Die Gegenwart genießen und mich auf das Kommende vorbereiten. Kontakte pflegen, Mensch sein, mal gerade nicht funktionieren müssen.

Fühlt sich gut an.

rps20190609_091444.jpg

…uns allen.

Und der Klassiker – ist ja auch Sonntag 🙂

+

Leben mit Lilit (5)

Katzenblogs sind trivial. Trivial kann ich auch – obwohl, so viel Freude, wie ich beim entstehen der Bilder habe, kann das so trivial nicht sein… Sonst so? Das Zusammenleben von jung und alt funktioniert zunehmend besser. Sie macht dem Großen alles mögliche nach – und fordert ihn. Will sie spielen, springt sie ihm mit allen Vieren in die Seite, mal macht er dann mit, mal haut er ab. Ohrfeigen gibt es nur noch ab und zu, wenn sie es zu dolle treibt, kriegt sie `ne Pfote ab. Was dem frechen Fellbündel keine bleibenden Schäden zufügt …

Klassiker …

rps20190606_195101.jpg

Und – warum muss ich gerade an den Schlagzeuger der Muppets denken?

rps20190607_060835.jpg

 

~