Das nehme ich jetzt mit.

Der Berg glitzert, noch ist es dunkel, es friert, und der Salzstreuer zieht lautstark seine frühen Runden. Doch höre ich ihn schon, so wie jeden Morgen um diese Zeit. Den Amselmann. Der lässt sich nicht beirren von der späten Kälte. Flötet seine Lieder lautstark und zielgerichtet.

Das nehme ich jetzt mit, das Liebeslied.
Danke, Amselmann.

 

Advertisements