Das nehme ich jetzt mit.

Der Berg glitzert, noch ist es dunkel, es friert, und der Salzstreuer zieht lautstark seine frühen Runden. Doch höre ich ihn schon, so wie jeden Morgen um diese Zeit. Den Amselmann. Der lässt sich nicht beirren von der späten Kälte. Flötet seine Lieder lautstark und zielgerichtet.

Das nehme ich jetzt mit, das Liebeslied.
Danke, Amselmann.

 

Ein Gedanke zu “Das nehme ich jetzt mit.

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s