So oder ähnlich

 

*

🙂

*

Advertisements

Spirituelle Krise

Er spricht es aus, beschreibt es sehr gut, wie ich finde.
Ein mir vertrautes Szenario.

Frohe Weihnachten uns allen !

Svens Bericht

Willigis Jäger über das Thema Spirituelle Krise. Der christliche Mystiker spricht u.a. über den Tod des Egos sowie den Parallelen zur Psychose.
Ich bin mir sicher daß mein nasser Alkoholismus unter dem Strich eine spirituelle Krise war. In einer sehr langen und heftigen Form.

Ursprünglichen Post anzeigen

Sonst so, heute

*

Heute ist der kürzeste Tag des Jahres. Spärliches Licht draußen, was den Namen nicht verdient. Winter-Sonnenwende eben. Was wiederum auch heißt, ab morgen wird es wieder heller, langsam, sehr langsam. Aber immerhin.

Und – Reinhard Mey wird heute 75.
Ein Aufrechter.
Herzlichen Glückwunsch !

Gänsehaut-Lied …

Niemand steht über dir –
aber auch niemand steht dir bei.
Das ist ein hoher Preis, doch dafür bist du frei.
Du bist niemands Herr und niemands Untertan,
Einhandsegler auf dem Ozean.

Nachtrag:

Noch ein runder Geburtstag heute. Heinrich Böll wäre heute 100 Jahre alt geworden. Ich habe ihm unendlich viel Verständnis zu verdanken, für die Zeit, in der er lebte. Kurz vor seinem Tod durfte ich ihn Anfang der 80er auf einer der großen Demos im Bonner Hofgarten auch mal live hören.

Noch ein Aufrechter.

Heinrich Boell

*

Wie gehe ich mit meinen AGGRESSIONEN um ?

Ei, da gibt es viele Möglichkeiten. Manch einer verausgabt sich beim Sport, andere suchen sich einen Therapieplatz und wieder andere machen zielorientiert damit Karriere, weil, wer zu nett ist, der bringt es bekannter Weise zu nicht viel, aus dem wird noch nicht einmal sonst was. Die übelste Variante ist, den Dingen freien Lauf zu lassen, verbal die Luft zu verschmutzen oder gar seinen Mitmenschen zu nahe zu kommen.

Da lob`ich mir so manche Anregung, gerade über die Musik. Wie gut geht zum Beispiel die Hausarbeit von der Hand, mit Punk-Rock im Ohr? Oder – wie friedlich kann ich nach dem Genuss von Rammstein bei zeitgleichen Gedanken an Arbeitgeber und/oder Kollegen werden? Die Beispiele sind mannigfaltig – gut zum Ausdruck bringt mir das Funny von Dannen (Songtext hier). Danke für den Tipp, Agnes !

Hört selbst … 😉

*