Hardt im April

Einige Farben, zartes Grün und ein paar gute, offene Stunden mit einem Freund. Sonntag vor Ostern …

Geschichte darf nicht fehlen …

~

Werbeanzeigen

Märzsonne

Das Fahrrad steht neben mir, auf dem Buckel die Einkäufe, so sitze ich beim bergischen Löwen auf dem Willy-Brandt-Platz und lasse mir die warme Sonne guttun. Nebenan sitzt einer mit `ner Klampfe auf einem Stahlbügel und singt herzzerreißend melancholischen Blues, was gut zu meiner Stimmung passt.

Schaue die Menschen, sehe Füße an mir vorüber eilen, Schattenwürfe allerorten. Wenige nehmen sich wie ich die Zeit zum lauschen, aber wenn nur einer applaudiert, ist das auch etwas wert – und schon sind es zwei oder drei.

rps20190322_183646

Selbst die Tauben haben lange Schatten …

rps20190322_183619

Solche Tage mag ich, Tage, die die Seele ein wenig wärmen …

*

 

Eigentlich bis Mitte nächsten Jahres

So lange sollte es dauern, bis unsere Schwebebahn wieder hergerichtet ist, nachdem nun schon zum zweiten Mal ein gutes Stück Stromschiene abgestürzt ist. So nebenbei ist mir heute, Ende 2018, total schleierhaft, wie unsere Ahnen das vor über einhundert Jahren geschafft haben, dass die Dinger so lange oben blieben. So ganz ohne Taschenrechner oder gar fitte Berechnungsprogramme auf tollem Rechnern.

Aber es gibt Hoffnung. Man darf die Spezialisten von unseren WSW nicht unterschätzen, sie sind tatsächlich besser als ihr Ruf und haben DIE Lösung gefunden.

Geht doch.

italien_schwebebahn