Sonntag, 220522

Es gibt nichts zu berichten, aber das Datum gefällt mir. Zeit zur Kurzweil hat es auch gerade, da kann Mensch ja mal schreiben, auch wenn er gerade keine klugen Gedanken hat. Andere verdienen da sogar Geld mit, dann sollte es mir der Zerstreuung halber auch möglich sein. Bis zum Punkt waren das immerhin 47 Wörter, 271 Zeichen, davon 46 Leerzeichen. Geht doch, aus mir könnte sonst was werden.

Aus gegebenen Anlass: Faszination älter-werden. Bärte, die in Ruhe reifen durften und Stimmen, die das dito taten. 1980 wurde ich „volljährig“, musste aber noch viele Jahre in einigen Etablissements den Ausweis zur Bestätigung meiner kalendarischen Reife vorzeigen. In Kürze werde ich 60 und die Leiden der jungen Grinsekatz haben sich zumindest optisch in Segen gewandelt, gehe ich doch an guten Tagen für Anfang/Mitte 50 durch. In Sachen Etablissements bin ich wählerisch geworden, Reife ist, so scheint es, entgegen früherer Überzeugung wohl doch ein wenig mehr als ein Zustand kurz vor der Fäulnis.

Damals …
… und heute
Ok, mit obigen Haarigkeiten kann ich eher nicht mithalten und mit der Stimme wird das auch nix mehr. Netter älterer Herr passt dennoch irgendwie …

~