Sonntag, 210425

Ausgeschlafen – ein gutes Gefühl. Die Welt da draußen, also außerhalb unserer Wohnhöhle, hat derzeit etwas extrem Schräges. Die Niki hat das gut ausformuliert, brauche ich nichts mehr hinzufügen. #Alles dichtmachen? Hier kann man meine Meinung dazu hören & sehen. Ist eh so ziemlich alles schon gesagt worden, nur nicht von mir. Kann in Teilen auch so bleiben. Gefährlicher verbaler Schrott in flachem Wasser von Künstlern, die vorgeben, sich für weniger Bekannte ihres Schlages einzusetzen. Kommt hin, denke ich, wenn vielleicht auch nicht so, wie von den dümmlichen Protagonisten erhofft. Sollten selbst die Öffentlich-rechtlichen irgendwann mitbekommen, das blanker Zynismus im Gewand der selbstdarstellerischen künstlerischen Freiheit nicht ganz so gut beim gemeinen Volk ankommt, werden möglicherweise mal neue Nachwuchstalente gesucht werden müssen. Eine gute Idee, wie ich finde, notleidenden Künstlern wirklich zu helfen. Von daher, weiter so, es wird!

Ausgangssperre – um kurz vor 10 gestern Abend war hier noch richtig was los, eine halbe Stunde weiter ist alles leer. Bis auf eine Frau mit Hund, die mich auf meiner Loggia freundlich grüßt. Gute Sache, so ein Hund, jetzt, denke ich. Und wundere mich über mich selbst, wieder mal. Bin nie des Nachts spazieren gegangen, zumindest die letzten Jahre nicht mehr, weil ich für gewöhnlich viel zu müde um die Zeit dazu bin. Jetzt, auf einmal, wo es verboten ist, habe ich tierisch Bock darauf, allem Verstand zum Trotze. Um 5 nach 12, wohlgemerkt, nicht vor Mitternacht, das wäre uninteressant. Freue mich im Geiste schon auf das Ordnungsamt, die ich spontan einlade, mir die Bude aufzuräumen. Nur in meinem Kopf, wo auch sonst. Ist er doch noch da, der alte Anarcho, manchmal eine beruhigende Feststellung.

Sonst so? Paar Bilder von meiner gestrigen Runde durch den Kiez, Frühling gucken. Hat was, am hellerlichten Tag…

18 Gedanken zu “Sonntag, 210425

  1. Lieber Reiner, ich bin sicher eine der wenigen, die die nächtliche Ruhe genießt. Der Umwelt schadet das nicht. Gerne würde ich auch mal den „Frühling gucken“. Seit Jahren kann ich nicht mehr raus gehen. Zwei Monate Ausgangssperre zum Schutz aller, was ist das schon?!

    Deine Fotos sind sehr eindrucksvoll. Was ist das für ein Turm?

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und grüße ganz herzlich, Gisela.

    Gefällt 1 Person

  2. Schon erstaunlich wie der Kopf da tickt wenn etwas verboten wird, man es aber vorbei auch sonst nie getan hat. Bringt einem das Gefühl des eingesperrt seins, auch wenn man genau weiß dass es Schwachsinn ist.
    Gut zu sehen dass es nicht nur mir so ergeht.
    Liebe Grüße zu dir,
    Nati

    Gefällt 1 Person

      1. Dem stimme ich zu. Mit Wort meine ich nicht Meinung, sondern ein begründetes Für-wahr-halten. Mit Diskurs meine ich den Austausch von Gründen und keinen Shit-Storm. Und mit dem besseren Argument meine ich keine Wichtigtuerei.
        Will sagen: Es ist schlecht, in einem Shitstorm bloßer Meinungen wichtigtuerisch um sich zu schlagen, statt dem Leid (nach wohlüberlegter Auseinandersetzung in der Sache) gemeinsam zu begegnen.
        LG Michael

        Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s