Sonntag, 210328

Eine Woche zum abhaken. Durcheinander im Beruf, Eltern, Sommerzeit, Vollmond, Corona, wegfahren – ja/nein, eher nein derzeit. Und jetzt ist Sonntag, da soll ich ruhen, das muss ich nur noch meinem unruhigen Geist erklären.

Sonst so? Keine klugen Gedanken heute, schuld sind oben genannte Zu- und Umstände. Oder Merkel. Wobei die schon meinen Respekt hat – vor dem versammelten Berliner Haifischbecken um Verzeihung für eine gemeinschaftlich fabrizierte Eselei zu bitten, hat in meinen Augen schon Größe. Also geht es hier heute trivial zu, das darf auch sein. Katzenbilder passen gut dazu, die gehen immer und bergen wenigstens keinen politischen Konfliktstoff. Bitteschön, Madam Lilit in bunt und träge. Sie hat jeden Tag Sonntag, im übrigen.

Wenn schon, denn schon…

Suchbild …

Und – es geht flach weiter. Ein zeitgeistiges Fundstück vom Kaufmannsladen, letzte Woche. Es wird Mensch offensichtlich einiges zugetraut, einschließlich einer missratenen oder zumindest unvollständigen Überwindung der oralen Phase. Neben den allseits bekannten lustvollen Varianten gibt es da noch etwas – wie sagte meine Mutter immer: Dat hab ich dir schon tausend Mal gesagt, du sollst dat sein lassen!

!

Und…

Nette Aufmerksamkeit aus den Kommentaren letzte Woche. Passt immer noch gut.

Einen guten Sonntag allseits!

11 Gedanken zu “Sonntag, 210328

  1. größe? die machte das nur, weil es für sie und die cdu/csu das beste war. merkel ist eine politische strategin von der haarwurzel bis zum kleinen fußzeh.
    respekt habe ich vor politikern, die rechtzeitig zurücktreten… nicht erst dann, wenn es unumgänglich erscheint. da wir aber zur zeit sehr regierungsfreundlich weichgewaschene medien haben, ist der druck auf die versager und lügner der politkerkaste relativ begrenzt.

    Gefällt mir

      1. kritik ist nicht gleich verunglimpfen. ich teile meine wahrnehmung mit. ich weiß, dass du eine andere wahrnehmung der politik hast… vor allem der derzeitigen.
        und dann? wird man sehen. wichtig ist in meinen augen, dass nicht nur die kleinen leute die konsequenzen für ihr versagen tragen müssen, sondern auch die autoritäten in politik, wirtschaft, gesellschaft.

        Gefällt mir

      2. da wir aber zur zeit sehr regierungsfreundlich weichgewaschene medien haben, ist der druck auf die versager und lügner der politkerkaste relativ begrenzt.

        Du nennst unsere gewählten Volksvertreter Versager und Lügner und bezeichnest das als Kritik? Du nennst unsere freie Presse regierungsfreundlich? Ok.

        Ich gebe dir in Teilen recht, das agieren der Regierung in Sachen Corona war weder klug noch geschickt, sinnvoll und nachvollziehbar. Ich hoffe inständig, dass der Bund jetzt über das Infektionsschutzgesetz die Landesfürsten in ihre Schranken weisen kann.

        Und dann? Politik ist immer auch Machtpolitik. Sie stehen schon bereit, all die hinter sich zu versammeln, die von der Pandemie in teils schwere persönliche Lebenskrisen geraten sind. Abhängig vom Ausgang der Wahlen im Herbst und der Agitation der nächsten Regierung, wie auch immer zusammengesetzt, steht uns ein sehr unruhiges Jahr 2022 ins Haus. Wassertigerjahre haben so etwas … schaue die mal das Weltgeschehen von 1962 an 😉

        Davon ab, ganz persönlich verstehe ich dich, glaube ich. Isolation macht zornig, das erlebe ich auch bei anderen. Wir alle neigen dazu unsere persönlichen Lebensherausforderungen, die sich in solchen Krisenzeiten noch verstärken, nach „oben“ hinauf zu projizieren – siehe meinen letzten Eintrag beim wassertiger.com. Es geht mir nahe – aber nun trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich wünsche mir, dass wir den Respekt und die Achtung voreinander bewahren können, auch mit teils sehr gegensätzlichen Meinungen. Und, auch ich bin gefordert, weiß ich doch um meine zeitweise Arroganz und meine Neigung zum polarisieren.

        Gefällt mir

      3. ich bin sonderlich zornig. nur ab und zu wütend auf so viel unverstand… aber, wie gesagt, das ist meine sichtweise.
        freie presse – in welchem wunderland lebst du, grinsekatz. die mainstream-medien war bereits vor corona nicht gerade frei zu nennen.
        ja, ich habe schon lange mein vertrauen in unsere volksvertreter verloren. du hast wohl nie was von deren machenschaften und den skandalen mitgekriegt. sicher lügen nich alle… und auch nicht alles versagen in ihrem amt. aber ich bin seit meiner wahlmündigkeit selten bis nie zufrieden mit der regierungspolitik gewesen. irgendwann reicht`s dann mal – entschuldige, dass ich meinem ärger luft mache.

        ich habe schon immer auch vor menschen mit anderen haltungen respekt. das gehört zum leben. man führt diskurse und lernt sich kennen. diese vorverurteilungen finde ich einfach nur mies – besonders mies, wenn sie von regierungsseite kommen. es ist einfach schäbig, einen nicht unerheblichen teil der bevölkerung als covidioten zu bezeichnen. das ist doch absolut unreif.

        Gefällt mir

      4. Kein Wunderland, aber medial breit aufgestellt. Neben den bekannten Medien schaue ich gerne bei den Krautreportern oder bei den so genannten Nachdenkseiten rein.. Ich gleiche ab, was ich lese und schätze den Wahrheitsgehalt ab, so gut ich kann. Und – sei versichert, eine „unfreie“ Presse, von der du glaubst, wir hätten sie schon, die sieht ganz anders aus.

        Gefällt mir

  2. Ein Lacher und ein Suchbild ist schon recht viel für Sonntag. 😉
    Schön dass die Dame noch fähig ist, Fehler in aller Öffentlichkeit einzugestehen.
    Genieße deinen Sonntag Reiner, Morgen geht es weiter.
    LG, Nati

    Gefällt 1 Person

  3. Verständnis habe ich, Pfandbons nicht in den Mund nehmen zu dürfen. Verpackungen soll ich ja auch nicht ablecken. Und ich bin müde. Ein kurzer Zahnarztbesuch am Donnerstag und ich war stundenlang noch völlig erschöpft. Dabei hat sie mir nur in den Mund geguckt und von ihrer Impfung erzählt. Dann noch die Zeitumstellung und mein Kühlschranklicht geht nicht mehr. Das bringt mich aus der Fassung und ich schicke Dir trotzdem liebe Sonntagsgrüße! Du hast viel mehr um die Ohren als ich! ich weiß, ich brauche ja einfach nur da zu sein. Das ist irgendwie schon anstrengend genug. 🌈

    Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s