Jeden Tag drei Fragen, Tag 17

  • Solltest Du mal wieder Blumen kaufen ?

Eher nicht. Blumen und Katzen – das passt nicht wirklich, weil, es gleicht einem Drama in drei Akten. Erster Akt: Vase umgeschmissen, Wasser sonst wo. Zweiter Akt: Blumen angefressen. Dritter Akt: Blumen nicht vertragen und wieder ausgekotzt, vorzugsweise unter`m Bett oder so. Nee, lieber keine Blumen …

  • Wann warst Du zuletzt stolz auf jemanden ? Hast Du es ihm oder ihr gesagt ?

Stolz hat für mich einen Beigeschmack von Hochmut … es ist schwer, zu beschreiben. Allein der Wort-Sinn. DER Stolz hat eine andere Bedeutung als stolz auf wen oder etwas zu sein. Selbst bin ich öfter gefragt worden, ob ich nicht stolz sei, wegen meinem veränderten Lebenswandel, das saufen betreffend. Da hüte ich mich vor – Dankbarkeit fühlt sich in dem Kontext wesentlich besser an. Aber zurück zur Frage – ich freue mich mit meinen Lieben über deren Erfolge und zeige das auch. „Stolz sein“ vermeide ich in dem Zusammenhang.

  • Warum weinst Du ?

Boah. Lieber App-Programmierer, Du kannst Fragen stellen ! Als Mann dazu etwas zu sagen, ist schon eine Nummer. Aber gut, ich bin am Wasser gebaut. Oder anders gesagt, ich bin berührbar, oftmals mehr, als mir lieb ist. Dann fällt es mir schwer, klare Gedanken zu fassen, wenn ich ergriffen bin. Das können tiefe, menschliche Begegnungen sein oder auch Filme, die mich fesseln. Kino – da wird einem das am ehesten zugestanden. Auch manche Lebensgeschichten, wie diese hier, lassen mich zumindest schlucken.

*

 

6 Gedanken zu “Jeden Tag drei Fragen, Tag 17

  1. 1. Ich halt nix von Blumen abschneiden und in die Vase stellen
    Alles meckert über nicht artgemäße Tierhaltung und was ist mit den armen Blümelein in Gewächshäusern voller Chemie ?

    2. S. , hab ich ihr vorhin am Telefon gesagt

    3. Meinen Freunden erzähl ich da was drüber , aber nicht der ganzen Welt

    Gefällt 1 Person

  2. Haha, Katze und Blumen.
    Ich finde, man kann ruhig stolz sein. Ich bin zum Beispiel auf meine Kinder stolz und sage ihnen das auch. Und auf mich, dass ich meine erste Ehe überlebt habe, und sage mir das auch.
    Wenn du trockener Alkoholiker bist, kannst du wirklich stolz sein auf dich. Oder habe ich dich da falsch verstanden?

    Gefällt 1 Person

  3. 1. Ich mag Blumen in ihrer natürlichen Umgebung wie den Wegesrand oder im Garten. Dort erfreuen sie mich, von daher ist ein Kauf von abgeschnittenen Blumen ausgeschlossen.
    2. Immer wieder und immer öfter.
    .. und ich finde Stolz nicht so negativ besetzt..
    3. Wenn mich etwas berührt, manchmal.

    Gefällt 1 Person

  4. * lache, das ist doch mal ein triftiger Grund keine Blumen im Haus zu haben
    Jetzt hast du mich dazu gebracht das Wort Stolz zu googeln. Ja, Stolz ist nah an Übemut und Überheblichkeit, aber wenn es uns gelingt ihn die tiefe Freude und Zufriedenheit sein zu lassen, dann, kann ich ihn zulassen. Vorgestern schrieb uns die Präsidentin, eine besondere Arbeit betreffend: „ich bin stolz auf euch“ – das hattee ich im Berufsaltag noch nie erlebt, es fühlte sich gut an. (Es gibt Themen die, wenn sie einmal angesprochen werden, immer wieder auftauchen, Stolz scheint gerade ein solches zu sein)
    Beim Thema Weinen, danke ich mal für deinen Begriff „Ergriffen“, das ist anders als Berührt, da hat uns das Gefühl in der Hand, wir verlieren wie Kontrolle – gutes Wort

    Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s