Montag, 221003

Tag der deutschen Einheit, der Tag der Bankenöffnung und der zerstörten Illusionen über ein völlig neues Deutschland. Parallelen zu damals: Der mehr als angespannte Wohnungsmarkt, wenn auch aus gänzlich anderen Gründen.

Im Keller stehen seit neulich mehrere Kanister, so blaue 20-Liter-Dinger, gefüllt mit Leitungswasser, für den Fall der Fälle. Werden sie nicht gebraucht, um so besser, dann kippe ich das alles im nächsten Sommer zu den Straßenbäumen. Die Verschlüsse jedenfalls haben so gelbe Sicherungsringe, die habe ich entfernt, weil die Dinger geliebt werden, von der Jung-Katze. Die springen unglaublich gut und eiern köstlich auf den Fliesen. Dazu eigenen sie sich hervorragend zum anschließenden verstecken unter den Teppichmatten oder sonst wo. Mensch wundert sich dann über die Beulen in den Matten.

Die Wuppertaler Stadtwerke haben vor ein paar Tagen erstmalig mit ihren künftigen Preisen herausgerückt, vorläufig, versteht sich. 30% Aufschlag auf Strom, 60% auf Gas. Somit übersteigen in unserem Fall künftig die Kosten für Energie die Kaltmiete deutlich. Verkehrte Welt. Überhaupt mag ich mir nicht vorstellen, wie sich das kommende Winterhalbjahr entwickelt. Bin nur sehr gespannt, ob wir wieder Nachkriegszustände bekommen, mit definierten Zeiten für Gas/kein Gas. Über alledem schwebt die mittlerweile konkrete Möglichkeit einer atomaren Auseinandersetzung. Auch hier gilt, wie so oft – alles so Gott will.

Heute jedenfalls wird die Welt noch nicht untergehen, mutmaßlich. Zeit zum leben, noch. Lecker Frühstück und ein weiterer arbeitsfreier Tag. Ich geh gleich Brötchen holen, derweil pünktlich zum langen Wochenende unser Toaster verreckt ist. Irgendwas ist ja immer.

I’m drifting in deep waters,
alone with my self-doubting again.
Try not to struggle this time,
for I will weather the storm.

Deep Water / Portishead

~

11 Gedanken zu “Montag, 221003

  1. Ja, irgendwas ist ja immer. Ich halte mich an die kleinen, täglichen Problemchen und lasse die großen Katastrophen nicht zu nah an mich heran. Wir werden sehen, erst einmal wie gewohnt weiter machen. Genieße Du Deinen freien Tag, der ja auch schon halb wieder gelaufen ist. Ich habe bis eben geschlafen. Ist schon lange nicht mehr vorgekommen, diese Langschläferei. 🤦‍♀️ Liebe Grüße! Regine

    Gefällt 1 Person

  2. Aua-Musik! Gerade vom Mittagsschlaf erwacht, hat sich meine Stirn gekräuselt. Reiner, Leitungswasser in Kanistern?! Ob das gut bleibt? Ich habe ein Campingsklo im Keller, vom Badumbau. Dafür würde es sich eignen.
    Aber nur nicht verrückt machen lassen! Im April hatte ich Dir geschrieben, dass Putin die Pipeline bombardieren lässt und dachte an atomare Waffen. Erstes ist eingetroffen. Ich werde Trinkwasser bunkern und Katzenfutter. Das ist wichtig! Ich zahle freiwillig mehr für Gas an meinen Vermieter. Der Strompreis ist höher ausgefallen. Aber ich bin zuversichtlich. Alles ist gut! Wir kommen da gut durch! Liebe Grüße, Gisela

    Gefällt 1 Person

    1. Die Dinger sind Lebensmittel-echt und randvoll luftdicht verschlossen. Sollte für eine Weile gut sein. Was die Pipeline angeht – ich bin nicht überzeugt, dass dies ein Werk der Russen war.

      Ja, die Hoffnung habe ich auch, da durch zu kommen. Wenn ich allerdings unsere derzeitige Politik betrachte, wird mir etwas schwindelig.

      Liebe Grüße auch dir!

      Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s