Mittwoch, 220413, zweiter Versuch

Den ersten wortgewaltigen und langen Versuch veröffentliche ich nicht, der entstand gerade aus der Empörung. Keine gute Basis für öffentliche Beiträge, zumal wenn sie politisch sind. Und dabei belasse ich das jetzt. Nur soviel: Nicht in meinem Namen riskiert ihr, die ihr unser Land gerade regiert, das Blut unserer Kinder und lasst euch dafür noch beleidigen, als Dank für die Gastfreundschaft, die ihr – auch in meinem Namen – den geschundenen Menschen gewährt.

Sonst so?

Schönheitswahn – dazu gibt es hier einen guten Beitrag. Man kann durchaus auch Haltung und Mensch-sein bewahren, wenn das eigene Gesicht irgendwie an einen Boskoop im Mai erinnert.

Nettes Liedchen dazu:

*

6 Gedanken zu “Mittwoch, 220413, zweiter Versuch

  1. Oh, lach….
    Das neuste Lied kennst du auch schon?
    Echt gewohnt krass, das Video dazu. Mit dem Tacker…😱😂
    Gut dass ich nicht die einzige bin, sie so denkt. So langsam bekommt man böse Gedanken. Man will nur helfen, aber oft das gleiche, im Großen wie im Kleinen.
    Trotzdem ruhig Blut und liebe Grüße zu dir Reiner.

    Gefällt 1 Person

      1. Nur sagt es keiner laut.
        Man sollte unterscheiden zwischen Volk und Regierenden. Sollen sich beide die Köpfe einschlagen, aber ihr Volk nicht mit reinziehen. Schlimm finde ich diejenigen, die nicht unterscheiden und alles auf die jeweilige Bevölkerung projizieren. Hohlköpfe.
        Tschuldige, musste raus.
        Ohhmmm….

        Gefällt 1 Person

  2. Neugierig geworden durch den Vermerk, zum zweiten Mal angesetzt zu haben, war ich abends noch in den deutschen Nachrichten unterwegs. Und jetzt weiß ich, was Sache ist.
    Allerdings glaube ich, werden die nächsten Wochen noch sehr viel dramatischer werden. Finnland und Schweden überlegen, der NATO beizutreten. Die Szenarien sind sehr wahrscheinlich. Das wird den Wahnsinn weiter anheizen. Mir graust!
    Tolle Gedanken zum Schönheitswahn, Stw. Link. Da wird es früher oder später allerdings auch wieder einmal eine Trendumkehr geben. Gibt’s ja teilweise schon, z.B., dass es derzeit ganz modisch ist bei den Damen, graue Haare nicht mehr zu färben. Dabei finde ich es grundsätzlich schade, dass gerade zum Thema „Aussehen“ so viele Trends greifen. Warum kann der Mensch nicht mit der Natur mithalten und einfach alle Stadien seiner Wandlungen so annehmen, wie sie sind?
    Es ist ganz unglaublich, was sich Menschen in Hinblick auf Operationen oder Sonstiges alles antun, weil sie dem Alter noch etwas „Wirksames“ entgegensetzen wollen. Meistens geht das gewaltig schief …

    Gefällt 1 Person

    1. Mit Blick auf Skandinavien gruselt es mir ebenso.

      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

      Einen Tag nach dem anderen zu leben, einen Moment nach dem anderen zu genießen. Entbehrung als einen Weg zum Frieden zu akzeptieren. Diese sündige Welt anzunehmen, wie Jesus es tat, und nicht so, wie ich sie gern hätte. Zu vertrauen, dass Du alles richtig machen wirst, wenn ich mich Deinem Willen hingebe, sodass ich in diesem Leben ziemlich glücklich sein möge und im nächsten für immer überglücklich mit dir.

      Amen.

      Gefällt mir

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s