Sonntag, 210815

Drei Wochen Urlaub sind Vergangenheit, ab Morgen darf ich wieder werktätig sein. Irgendwie störend, aber unumgänglich, für ein paar Jahre noch. Und vergleichsweise angenehm, mit Blick auf andere Zeiten. Glückskind, das ich bin, darf ich heute doch allein arbeiten, mit einem Minimum an Arbeitskollegen, und diese sind sowohl vertraut als auch vertrauenswürdig, alles in allem. So Gott und die großen Zampanos in fremden Ländern wollen, bleibt das vorläufig auch noch so.

Ich mag Hunde lieber als Menschen. Und Katzen lieber als Hunde. Und mich, besoffen in meiner Unterwäsche aus dem Fenster schauend, am liebsten von allen.

Charles Bukowski – ich kann versichern, das haut auch ohne Alk gut hin, wenn auch immer noch tägliche Übung.

Musik – ich habe in den Ferien meine Liebe zur Neoklassik entdeckt, wie so oft durch glückliche Fügung. An einem Ort, an dem man so etwas eher nicht vermutet, einem orientalischen Bistro mitten im strubbeligen Kiez von Wedding, der geneigte Leser erinnert sich. Geht öfter so, das manche Diamanten gut getarnt sind.

V.wg. Katzen & aus dem Fenster schauen …

Sonst so? Bilder von unserer gestrigen Abendrunde über`n Arrenberg, zur Kriegsgräber-Anlage Könighöhe und wieder talwärts, mit Einkehr, lecker Essen und netter Gesellschaft. Ein runder Tag, alles in allem.

Erste Anzeichen des späten Sommers.

Auch andere sind unterwegs …

Die alte Anlage ...

Blick über die Stadt …

Moritzstraße, Wuppertal-Elberfeld, auf dem Heimweg.

*

13 Gedanken zu “Sonntag, 210815

  1. ich kenne diese zeilen bukowskis. kann ich für mich nicht so sagen. ich habe nichts gegen hunde und katzen – aber dass ich die nun lieber mag als menschen? … nö.
    besoffen aus dem fenster schauen kommt aber schon mal vor.

    dein urlaub ist rum – meiner beginnt!

    Gefällt 1 Person

  2. Urlaub ist immer zu kurz. Das stellten mein Sohn und ich gestern fest. Ob drei Wochen (er) oder fünf Wochen (wie ich damals als Lehrerin) ist egal. Er muss morgen auch wieder arbeiten. Ich nicht, ich habe Dauerurlaub und irgendwie stellt mich das gerade auch nicht so wirklich zufrieden.
    Dir einen guten Start in den Alltag🌻! Aber der ist ja erst morgen🌞. Regine🙋‍♀️

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Reiner, ich mag die verträumte Musik, passend zu Deinen Bildern: verwunschenen einsamen Orten und Wegen, ich mag Schlangen und Schnecken auf alten Friedhöfen. Ich wünsche Dir einen angenehmen Start in die neue Woche. Herzliche Grüße, Gisela 😺😸☺

    Gefällt 1 Person

  4. Lieber Reiner, ja, guten Start wünsche auch ich – und würde gerne von deinen Berlin Erlebnissen „partizipieren“, denn im Oktober werde ich ein paar Tage dort leben u eintauchen. Orientale in Wedding trichtert mich aufs Famoseste ☺️😎

    Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s