Samstag, 210703

Seit 4.45 Uhr bin ich auf. Geweckt von einer Katzengras-bedingten Kotzorgie in der Nacht. Sechs Mal hintereinander. Highscore! Keine Ahnung, ob das ein Gemeinschaftswerk der beiden war oder das eines Einzeltäters. Täterin wohl eher. Wer nur die Geräusche in der Dunkelheit hört, bei dem könnten sich so Bilder einstellen, Bilder von hohlem Katzenfell, derweil der Rest sich gerade in der Wohnung verteilt hat. Königsklasse in dem Kontext ist übrigens, nichts zu hören, dafür des Nachts pissen zu müssen und mit blanken Füßen in die mittlerweile kalten Placken steigen. Dann lieber Schlafstörungs-bedingt mitzählen dürfen und zeitig aufstehen, die Unreinheit beseitigen.

Sonst so? Es gibt Tage, da könnte ich mit Worten die Welt erklären. An anderen Tagen wiederum erscheinen mir Worte dermaßen sinnlos, derweil sich das Wesentliche doch eh nicht in Worte fassen lässt. Wer je versucht hat, ein Gefühl oder nur einen Geruch, einen Geschmack zu beschreiben, weiß, was ich meine. Es geht nur vergleichend, nicht wirklich beschreibend. Helfend wirken Metaphern, Gleichnisse und Märchen, Sagen. Auch Lyrik schafft die eine oder andere Abkürzung vom Hirn zum Bauch, als Sitz der Seele. Wenn man sie kann, die Lyrik, und nicht wie meiner einer erst mit Anfang 40 schreiben gelernt hat.

Und – ein Fundstück vom Wassertiger, gefunden beim sichten alter Einträge, gesehen auf einem Friedhof vor ca. 7 Jahren, irgendwo im Harz. Eine Definition von Größe, die ich unterschreiben kann, bei zeitgleichem erkennen-müssen, wie weit es dort hin sein kann, obgleich schon eine ganze Weile unterwegs.

Unterwegs zu sein bedingt älter zu werden, das wird mir bei meinen morgendlichen Übungen immer wieder klar. Schon längst geht es nicht mehr um irgendwelche Eitelkeiten – mit diesem Charaktergesicht und jenem Astralkörper ist eh kein Preis mehr zu gewinnen – eher um die Abwesenheit von Schmerzen. Um Haltung, innen wie außen, auf allen Ebenen des Daseins. Mehr wert als Eitelkeit – wer die als Todsünde deklariert hat, war sicher auch so umme 60 …

So ganz ohne Musik geht es denn auch nicht.

Für heute bin ich bei mir
Per oggi sto con me

Hach ❤

*

20 Gedanken zu “Samstag, 210703

  1. Großartig, lieber Reiner, wir haben ähnliche Erfahrungen, was Katzenkotze und diesbezügliche Geräusche betrifft. Meistens wenn ich essen möchte…🤢, aber ich liebe die Tierchen und kaufe immer neues Katzengras. Schlimm ist, das ich jedes Mal hineintrete und die Pampe an den nackten Füßen klebt…besonders nachts, wenn ich schlaftrunken zur Toilette wanke. Du hast das sehr schön beschrieben. Das muss man erleben! 🤮
    Das Thema Eitelkeit ist auch bei mir längst dahin. Da guckt keiner mehr…schon lange. Der eigene Blick geht im Alter nach innen…und das ist auch gut so. Ich habe erst mit 50 Jahren angefangen zu schreiben. Dabei ist das Alter gleichgültig.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ohne Schlafstörungen. Liebe Grüße, Gisela

    Gefällt 1 Person

  2. 😂 An das Katzengekotze erinnere ich noch von früher. Manchmal dachte ich, dass sie extra von draußen (sie waren alle Freigänger) hereinkamen, um sich unter unserem Bett zu erleichtern.😂
    Ja und den Schmerz kenne ich auch, besonders morgens ein ein treuer Begleiter und dann denke ich manchmal: Wo soll das noch enden? Wenn ich mich dann mit dem Tagesaufgaben beschäftige, ist es erträglicher, weil ich mich auf anderes konzentriere. Wenn ich sehe, wie die Frauen auf ihren Stilettos herumstöckeln, bin ich froh, mich mit dieser Mode nicht mehr beschäftigen zu müssen. Bin schon froh, mich mit bequemen Schuhen auf den Beinen halten zu können. Das zum Thema Eitelkeit- die wird immer sinnloser.
    Du, ich gehe stramm auf die 70 zu und habe nur noch ein Jahr die 6 bei mir. Da kommt Dein Grabsteinspruch gerade zur richtigen Zeit!
    Und gestern gab es die „Doors“ im Fernsehen und ich tanzte mich wieder jung. Für drei Minuten zumindest…😂 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende🌞! Regine

    Gefällt 2 Personen

    1. Hauptsache, kein Rentner-Beige-Braun-Grau 😉 Was das Schuhwerk angeht, auch ich lief einst am liebsten mit Western-Boots herum. Auch Geschichte, heute sind es Wanderlatschen 🙂

      Auch dir liebe Grüße & ein gutes Wochenende!

      Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s