Samstag, 200912

Großes Staunen oder von meinen Surf-Gewohnheiten zu Lande.

An manchen Tagen schaffe ich es, binnen 20 Minuten 10 Tabs im Browser zu öffnen, um darin kreuz und quer zu lesen. So wie gerade eben. Jemand schreibt über Zirbeldrüsenmeditation (Auch eines von vielen möglichen Objekten der Aufmerksamkeit bei klassischer Meditation). Dann geht´s los. Zirbeldrüse, aha. Funktion, mögliche Störungen, Lage im Gehirn und so weiter. Melatonin – jetzt wird`s spannend. Körper-eigene Drogen und so. Vom Melatonin geht es weiter hin zur Weißfleckenkrankheit (da kannte ich mal jemanden, den ich sehr mochte). Hier wiederum finde ich Hinweise auf eine mögliche charismatische Heilung (die nichts mit der entsprechenden Glaubensrichtung zu tun hat), da Stress als Auslöser wirken kann. Den umgekehrte Weg beschreibt die so genannte charismatische Heilung, die von der Wissenschaft als mögliche Erklärung der in der Bibel beschriebenen Heilung eines Aussätzigen durch Jesus herangezogen wird. Nach einem kleinen Exkurs über charismatische Herrschaft als eine von dreien möglichen Formen von Herrschaft komme ich wieder zurück zur charismatischen Heilung.

Was für eine schöne Vorstellung. Heilung durch echte, warm flutende, jede Zellfaser durchdringende Liebe. Vielleicht gibt es das doch … Die Gedanken daran versuche ich nun mitzunehmen, auf dem Weg in die samstäglichen Verrichtungen.

~

19 Gedanken zu “Samstag, 200912

  1. Ich sehe Christus als eine liebevolle Energie. Da Gott allwissend ist, weiß er genau, was Du brauchst. Er wird Dir die nötige Energie zukommen lassen, wenn Du darum bittest. Das heißt aber nicht, dass Heilung ohne Deine eigene Kraftanstrengung möglich ist. Liebe und Frieden Dir!

    Herzliche Grüße
    Gisela

    Gefällt 2 Personen

    1. Das heißt aber nicht, dass Heilung ohne Deine eigene Kraftanstrengung möglich ist.

      Ja, so ist es. Es gehört zu meinem Lebensgefühl, mich „anstrengen“ zu müssen. Geschenke gibt es auch, aber die übersehe ich schnell …Danke dir.

      Gefällt 1 Person

  2. Es funktioniert noch, unser Ego. Streng dich an damit Du das wirst was Du schon seit Ewigkeit bist. Da fällt mir Mooji ein, beseitige das Ego und das was nicht beseitigt werden kann, ist das, was wir glauben erreichen zu können durch Anstrengung. Genau diese Anstrengung verhindert diese durchdringende Erkenntnis oder das Erwachen.

    Gefällt 4 Personen

    1. So ist es – wir strengen uns dafür an, was wir mit Leichtigkeit schon sind – und merken es gar nicht, dass wir uns gar nicht anstrengen müssten…. Tja, und wir müssen nur unsere Konditionierungen ablegen, verlernen, dann sind wir Leichtigkeit und Liebe.

      Gefällt 2 Personen

  3. Wer Heilung sucht, nimmt an, er sei krank. Damit unterstellt man sich schon einem Diktat von wem auch immer., einer Wertung und Klassifizierung, einer Herabstufung, die impliziert, gesund, was immer das ist, sei besser. Ich bin ich und wie ich bin und es ist, ist es so, wie Gott mich will. Alles übrige kann man getrost in die Tonne treten und vom Müll befreit SEIN Leben leben.

    Gefällt 1 Person

    1. Da muss ich leider widersprechen. Wenn wir so wären, wie Gott uns will, wären wir nicht auf dieser Welt. Es geht hier darum sein Bewusstsein zu erweitern, Demut zu üben und sich und den Nächsten zu lieben. Ich folge nicht den Geboten, weil ich es MUSS, sondern weil ich es WILL. Ein Gebot ist kein Diktat, sondern eine Lebensweisheit. Was oder wer ist denn für Dich Müll, von dem Du Dich befreien musst? Die Menschheit lebt in einer Matrix, und wir sind alle verbunden. Jeder sollte Rücksicht auf den anderen nehmen. Glücklichsein ist nur wichtig, wenn ich andere glücklich machen kann.
      LG

      Gefällt 2 Personen

      1. Tja, die Auffassungen sind unterschiedlich. Ich bin nicht der Meinung, dass der Mensch ein Verbesserungsprojekt Gottes ist. Ich MUSS gar nichts und niemandem folgen, schon gar keinen Lehren und Heilslehrern, sondern nur dem, wohin Gott mich lenkt. Gott lenkt, nicht der Mensch mit seinen obskuren Lehren aller Art. Die sind für mich Müll, von dem man sich befreien muss. Sie nehmen einen in menschliche Geiselhaft.

        Gefällt 1 Person

      2. Nein, Du bist Dein eigenes Verbesserungsprojekt. Wohin sollte Gott Dich lenken? Du willst doch Deinen eigenen Weg gehen und gar nichts müssen. Die 10 Gebote sind obskure Lehren und Müll? Ich brauche nur zwei Gebote: Gott und den Nächsten zu lieben.

        Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s