Sonntag, 200830, am Abend

Was ist schon, wie es scheint? Ein Spiegelbild macht das deutlich, wenn auch nur auf visueller Ebene. In jüngster Zeit frage ich mich, woher diese weit verbreitete Orientierungslosigkeit kommt, die so seltsame Blüten treibt. Ist die Welt wirklich so unüberschaubar geworden, und falls ja, war es mal wirklich anders?

Würde mir die Deutung meiner eigenen Gefühls-Gemengelage stets so leicht fallen wie die der derzeitigen gesellschaftlichen Zu-und Umstände, mir ginge es noch ein wenig besser als nun. So kompliziert isses nun wirklich nicht, vielleicht gilt das auch auf persönlicher Ebene. Die letzten Jahre jedenfalls lassen hoffen.

~

16 Gedanken zu “Sonntag, 200830, am Abend

  1. …zeigt das Foto die Spiegelung im Wasser…oder…ist es montiert?…jedenfalls toll!

    …ich empfinde die heutige Welt als sehr verwirrend und kann das nur ertragen, weil ich in meinem Inneren einen Halt fühle und natürlich, ich bin im Vorteil, weil nicht mehr im Arbeitsprozess eingebunden…viel Natur und Frieden in mir…

    Gefällt 1 Person

    1. Macht Sinn, den Lärm da draußen ganz persönlich zu limitieren. Wobei „Mensch ärgere dich nicht “ ja auch nicht ohne sein kann, in Sachen Lärm. Was im übrigen ja auch für manche Paare gilt. Da werden mit Hingabe Nachrichten konsumiert, weil, schlimmer geht bekanntlich immer …

      Gefällt 1 Person

      1. Die gröbsten Grausamkeiten, Dummheiten und Unbewusstheiten habe ich in meiner ersten Lebenshälfte begangen. Hoffe ich. Nähe bedingt immer Offenbarung, Berührung aller Art und einige Spannungen, mit den Jahren. Ich habe sie alle durch, die alten Muster – bis hin zu dem Punkt, an dem ich völlig bereit war, den Rest meines Lebens allein zu bleiben. Lieber das als weiter diese Selbstzerstörung leben. Meine zweite große Kapitulation … erst da, wie bei der Ersten viele Jahre davor, gab es echten Wandel. Und neue Herausforderungen, ja. Die gehören wohl dazu.

        Gefällt mir

      2. ja, man durchlebt so einiges, wenn man alt genug wird. nicht alles ist berauschend. und versagen gehört auch dazu. und veränderungen und kämpfe… wir leben in blasen… und wenn die eine platzt, benötigen wir die nächste. und so weiter und so fort. natürlich glauben wir dabei immer, wir hätten uns geistig/menschlich weiterentwickelt… herrje, wir menschen sind so einfach zu durchschauen mit unseren ego-gebilden. wie du es schon sagtest. wenn`s uns gefällt, ist vieles legitim. solange man seinen mitmenschen nicht zu sehr auf den senkel geht.

        Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s