Denkanstoß — Kaleidoskop eines Alltags

Für alle, denen so wie mir angesichts der Bilder vom Wochenende nichts mehr einfällt …

 

Willkommen im Krankenhaus zur Freiheit! Wir trauen Ihnen zu, selbst zu entscheiden, ob Sie eine Gesichtsmaske tragen möchten. Im Geist der individuellen Freiheit darf sich aber auch unser Personal aussuchen, welche Sicherheitsmaßnahmen es bei Ihrer Behandlung bevorzugt. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter selbstverständlich, sich nach dem Toilettenbesuch die Hände zu waschen. Gleiches schlagen wir vor, wenn […]

über Denkanstoß — Kaleidoskop eines Alltags

4 Gedanken zu “Denkanstoß — Kaleidoskop eines Alltags

  1. Wenn das stimmt, das Argument für Maske und Abstand um „mich“ und die „Anderen“ vor Infektion zu schützen, wieso gilt es nur in der Öffentlichkeit ,wieso nicht im unmittelbaren persönlichem Bereich, da wo doch „die Liebsten“ sind? Sind mir die Liebsten egal? oder ist die Ansteckungsgefahr doch nicht so hoch und gefährlich? Vielleicht sind Viren im häuslichem Bereich aber auch nur harmloser.Bei „Black Live Matters“ jubelten die Politiker dieser Aktion zu, die auch ohne Maske und Abstand verlief, nur in Berlin , wo für Freiheit und Selbstbestimmung protestiert wurde, also gegen diese unendlichen Maßnamen, sind diese Proteste „rücksichtslos“ und mußten unbedingt mit Polizeigewalt aufgelöst werden?

    Liken

    1. Die handelsüblichen Mund-Nasen-Bedeckungen schützt nicht mich, sondern die anderen vor meinen beim atmen/niesen und vor allem beim sprechen ausgeatmeten Aerosolen. Das ist wohl auch der Grund, warum so vielen das alles scheißegal ist. Geht ja nicht um mich… Selbst geschützt ist man nur mit den medizinischen Filter-bestückten Masken, die ungleich teurer und wenig verbreitet sind. Maske zuhause? Was für eine Idee. Es gibt keinen Schutz innerhalb eines Haushaltes, außer ein robustes Immunsystem.

      Das alles ist jedoch nicht wirklich das Problem. Die Begriffe Freiheit und Selbstbestimmung werden völlig falsch gedeutet, von denen, die meinen, sie hätten mit alledem nichts zu tun. Es geht um Seuchenbekämpfung, nicht mehr und nicht weniger. Mir passt eine Maske auch nicht, Peter, und dennoch trage ich sie in den Geschäften und in Menschenansammlungen, falls unvermeidbar. Mir passt auch die ewige Datenerfassung nicht, auch hier ziehe ich meine Konsequenzen und meide nicht nur unsere Gruppe, sondern auch manchen Besuch in der Öffentlichkeit. Kommt meiner zunehmenden misanthropischen Grundhaltung sehr zugute.

      Sonst so? Terz mit Macht und Staatsgewalt ist kein Privileg der Ex-Ostgermanen 🙂 Massive Autoritätsprobleme kenne ich auch, als im tiefen Westen Geborener, fast ohne Knüppelchen aufgewachsen. Kommt immer drauf an, worum es so geht. Das einzige, was man der Polizei oder besser, den politisch dafür Verantwortlichen vorwerfen kann, ist, die Menge nicht zu Beginn schon mit Wasserwerfern auseinander geblasen zu haben. All die, die dort am letzten Samstag meinten, für Freiheit und Selbstbestimmung, natürlich ohne Maske, demonstrieren zu müssen, haben auf das Wohl ihres Nächsten geschissen. Von ihrer „besten Gesellschaft“, in Form von Rechtsextremen, Verschwörungstheoretikern und anderen Wirrköpfen mal ganz abgesehen.

      Gefällt 1 Person

      1. Vielleicht sollte man sich in Zukunft besser Knieschoner besorgen damit man besser vor der „Obrigkeit“ kriechen kann, vor allen Dingen länger.Wenn mir zu Hause nur ein robustes Immunsystem hilft, lasse ich es dann zu Hause wenn ich rausgehe und brauche eine Maske? Berlin wird jetzt angprangert. Die gleiche Situation in Stuttgard , diese Demo zu „Black live Matters“ der hat zum Beispiel Özdemir zugejubelt. Mensch, merkst Du Nicht? noch offensichtlicher kann man es doch nicht machen.

        Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s