Dienstag, 200728

Jetzt ist es soweit. Bin nun einer, über den ich früher meine Scherze gemacht habe. Eine Stockente, richtiger Weise gegendert ein Stockerpel. Weil zu steif in den Schultern, habe ich mir so ein paar Stöcke zugelegt. Theoretisch wusste ich schon bestens Bescheid, zahllose Youtube-Tutorials lassen grüßen. Ist auch nicht wirklich schwierig, unterstützen die Dinger doch lediglich die natürlichen Armbewegungen beim gehen. Fühlt sich harmonisch fließend an und ist ein wenig schweißtreibender als normales gehen. Hat etwas, solcher Art werde ich mich jetzt öfter locker machen.

20200728_173116

Apropos „schwierig“ – das ist out, „negative“ Wortwahl allgemein. „Herausfordernd“ klingt um Längen besser und wenn irgend etwas mal nicht ganz so gut lief, dann ist es nicht schlecht, sondern suboptimal, das klingt doch nicht ganz so Scheiße ungut… anbei ein netter Zeitungsartikel aus der „Wuppertaler Rundschau“ zu dem Thema. Der Zustand unserer Schwebebahn ist bekannt auch eher „herausfordernd“. Müßig, zu erwähnen, was ich davon halte, komme ich doch aus einer Zeit, in der noch Klartext gesprochen wurde und das gerne kräftig. Wenn ich dennoch danach strebe, negative Wertungen zu meiden, dann um der Reinheit meiner Seele willen, wozu allerdings auch gehört, die Dinge gelegentlich deutlich beim Namen zu nennen.

20200728_182244

Sonst so? Eine der ersten Erkenntnisse als frisch gebackener Stockerpel ist – das photographieren wird mit den Handschlaufen an den Dingern „herausfordernder“, was mich nicht daran gehindert hat, ein paar dunkle weniger helle Ecken des benachbarten Kiezes mal in schwarz-weiß festzuhalten. Hat auch etwas.

~

2 Gedanken zu “Dienstag, 200728

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s