02022020 – und auch wieder Sonntag

Danke, Richard, für deinen Beitrag zur numerischen Tagesqualität des heutigen Tages. Auch ich mag solche Daten und auch Wörter, die von beiden Seiten gelesen werden können.

Beim lesen der Timeline hier bleibt meine Aufmerksamkeit gerade eben bei einem Eintrag beim Alltagsklunker nebenan hängen. Beim Thema Diskriminierung von Frauen, Ausgang des Eintrages sind die Erfahrungen einer Trans-Frau, die für sich nach ihrer Geschlechtsumwandlung feststellt, um wie viel anders, aus ihrer Sicht weniger respektvoller sie als Frau denn als Mann behandelt wird.

Diese Wahrnehmung möchte für mich erweitern. Natürlich bin ich keine Frau und sollte möglicherweise aus der Sicht mancher Zeitgenossin besser schweigen. Was mich davon abhält, ist meine eigene Lebensgeschichte einerseits und die Ausstrahlung mancher Frauen, die ich kennenlernen durfte, andererseits. Achtsamkeit, Respekt und Ausstrahlung eines Menschen haben für mich weniger mit dem Geschlecht zu tun als mit den Signalen, die jeder einzelne Mensch aussendet. Die subtilen Botschaften aus Körperhaltung, Stimmlage, Duktus, dem Auftreten allgemein. Als Kind und Jugendlicher, auch noch weit darüber hinaus war ich beherrscht von Scham, Blockade, Gefangensein in mir selbst, Angst und Unsicherheit. Mit der entsprechenden Ausstrahlung, mit dem entsprechenden Umfeld, mit den entsprechenden Lebensschwierigkeiten.

All dies hat sich mehrfach stark gewandelt, über einer langen Phase dessen, was die Psychos Kompensation nennen, bei mir verbunden mit meiner Suchterkrankung, hin zu echtem und wirklichen Wachstum. Vieles hat sich aufgelöst oder zumindest auf ein erträgliches Maß reduziert – genug ist noch vorhanden, scheint es mir, darum ist es manchmal wichtig, zurück zu schauen, um zu erkennen, welcher Weg schon hinter mir liegt.

Solch ein rückwärtiger Blick macht mich dankbar und erinnert mich an die Magie des Wandels, den ich erfahren durfte, etwas, was bis zum heutigen Tag anhält und vermutlich erst an meinem letzten Tag enden wird.

Veränderungen pflegen sich allmählich zu vollziehen. Das Ausmaß des Wandels ist größer, als wir es täglich spüren. (Richard von Weizsäcker)

Sonst so? Na klar- Sonntag Morgen 🙂

 

9 Gedanken zu “02022020 – und auch wieder Sonntag

  1. Respekt – auch vor sich selbst – muss man sich nach meiner Erfahrung immer wieder neu erarbeiten, sobald man durch Andersartigkeit/ Entwicklung/Erkenntnis/Veränderungen in eine neue Gesellschaftsgruppe eintritt. Selbst wenn man nur einen Ortswechsel vornimmt und in eine gewachsene Gemeinschaft „eindringt“, wird man erst einmal sehr despektierlich behandelt. Da half mir immer nur Offenheit, Wahrhaftigkeit und auch Zugewandtheit. Wo komm ich her, wo will ich hin und warum. Das ist ja auch eine Form von Respekt, den ich erbringe/einbringe. Darauf sollte man sich vorbereiten. Nicht alles ist eine Geschlechterfrage. Ich denke nicht, dass Frauen, die den Mann in sich fühlen und eine Umwamdlung vornehmen ließen, besser behandelt werden. Das wird mir alles zu reduziert gesehen.
    Dabei haben Menschen, die so konsequent zu ihrem wahren Geschlecht stehen, schon meine absolute Bewunderung. Ich denke dabei an einen jungen Transgender-Menschen, der so klar seine Identität lebt/ausdrückt und für andere sehr überzeugend kämpft, dem eigentlich niemand den Respekt versagen kann. Aber der wurde auch hart erkämpft.
    Bei Frauen fällt mir im Gespräch vermehrt auf, dass sie bzgl. Diskriminierung von vornherein entsprechende Erwartungen haben, auf deren Erfüllung sie nur warten, um sich danach jammernd zu beschweren. Wenn ich Anerkennung will, bestehende zugegeben oft ungerechte Strukturen ändern will, kann ich sie nicht nur fordern (Gesetze), sondern muss auch selbst etwas tun. Die wirklich wichtigen Dinge im Leben bekommt man nicht vor den Arsch getragen. Und nein, ich mache hier keine Pünktchen.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Reiner,
    Ich durchlebe auch gerade die Magie des Wandels.
    So sehr, dass ich sogar meinen alten Blog auflösen musste …
    Ich blogge jetzt auf dennallesfliesst.home.blog
    Grüße
    Marion (ehemalswechselweib)

    Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s