Mehrwert-Gedanken

So las ich kürzlich irgendwo im Web. Also wieder verwertbare Gedanken irgendwie, oder auch Zeichen von Wert-Beständigkeit eben solcher. Das regt zum nachdenken an …

Wohin geht ein einmal gedachter Gedanke, bevor er möglicherweise noch einmal gedacht wird? Ruht er sich ein wenig aus, irgendwo weit hinten, wo es stiller ist? Trifft er sich vielleicht mit anderen gedachten Gedanken in einer Art Konferenzraum zum innigen Gedankenaustausch ? Oder gesellt er sich gar zu den noch nicht gedachten Gedanken, um ihnen ein wenig beizustehen oder um ihnen etwas einzuflüstern, Gedankenkontrolle sozusagen ? Gibt es vielleicht irgendwo im Hinterstübchen einen Altgedankencontainer ? Wer tröstet und leitet eigentlich die armen verwirrten Gedanken?

Fragen über Fragen.

Wenn ich meine gedachten Gedanken so anschaue – viele sind schon längst in der großen Tonne, Gedankenmüll halt. Andere wiederum kichern leise und ein wenig schadenfroh, haben sie sich doch gut verkleidet, im Gedankenkostüm. Sind sie doch in Wirklichkeit Impulse aus der Tiefe der Seele, die kleinen Schelme! Tun nur so furchtbar logisch …

Andere wiederum sind ganz entrüstet, wenn man sie als Gedanken bezeichnet, noch dazu gedachte Gedanken, also Schnee von gestern, gewisser Weise. „Ich bin deine Überzeugung“ – rufen sie empört. Oder aber „Dein Standpunkt, auf dem Du so gerne stehst“ Das sind die hartnäckigsten ihrer Art, weil am schwersten zu korrigieren. Bilden sich eine Menge ein und streiten gerne mit ihresgleichen.

Manchmal allerdings bin ich recht Gedanken-los, sehr zur Empörung aller nicht gedachten Gedanken. Dann ist Ruhe auf allen Gipfeln und der Geist kann wieder frei atmen.

~

16 Gedanken zu “Mehrwert-Gedanken

  1. Jedes gesprochene Wort IST in unserer (Lebens-) Welt, so auch jeder noch so verborgener Gedanke. Müll sind sie nicht, wir können auch nicht den Deckel auf die Tonne tun, obwohl wir das bei dem ein oder anderen Gedanken wollen. Die Gedanken sind frei und unterliegen nicht unserer Kontrolle, in manchen Fällen höchstens unserer Disziplin. Aber auch das nicht wirklich, da es nur ein Unterdrücken ist. So lassen wir die Gedanken, was sie sind, nämlich frei.

    Gefällt 1 Person

  2. Dein Beitrag hat mir gefallen, auch wenn mein erster Reflex beim Lesen des Begriffs in der Überschrift trotziger Unmut war. Der Begriff „Mehrwert“ ist ja auch politisch besetzt und warum muss, dachte ich, immer alles be w e r t et werden, in w e r t voll und nutzlos, warum muss alles immer einen Sinn ergeben, W e r t schöpfen und vervielfachen, einem Ziel dienen und einer langfristigen Perspektive? Darf nicht alles, auch ein Gedanke, nicht einfach mal nur sein? Einfach so?
    Aber Dein schöner Text hat mich wieder versöhnt, der gehobene Zeigefinger, der klugschieten wollte, hat sich entspannt und meine Gedanken sind mit den Deinen einfach so mal auf Reise gegangen. Schön war’s.
    Jetzt zurück zum Alltag 😉

    Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s