Erster Frühlingssonntag

Wir nutzen den Tag und machen einen kleinen Ausflug auf die Wuppertaler Südhöhen, zu unserem Toelleturm. Der ist sozusagen der Mercedes unter den Wuppertaler Türmen, weil er einerseits an exponierter Stelle stehend einen sehr schönen Fernblick bietet und weil er andererseits anders als viele andere, schöne, alte Türme hier Ende der 80er Jahre nach mehreren halbherzigen Versuchen erstmals gründlich saniert wurde.

Weht oben die Wuppertaler Stadtfahne, ist der Turm geöffnet, so wie heute.

IMG_8684

Innen macht er ein wenig schwindelig …

IMG_8675

Auf der Aussichtsplattform steht eine Tafel zur Orientierung.

IMG_8680

Ein Blick nach Westen, leider verhindert der Dunst die Aussicht bis in`s Rheinland.

IMG_8677

Nach Osten …

IMG_8676

… und hinunter zum Cafe.

IMG_8681

Das angelaufene Kupferblech der Brüstung…

IMG_8682

Unten der alte Brunnen, dessen Putten leider im Krieg verschollen sind.

IMG_8695

Anschließend gehen wir noch ein wenig in den nahen Wald, der sich mit dem grünen noch ein wenig Zeit lässt. Wenn man bedenkt, dass vor wenigen Wochen noch derber Frost herrschte, ist das nicht verwunderlich.

IMG_8690

Der Wald wirkt, kahl, wie er noch ist, im Sonnenlicht ein wenig gespenstisch silbrig.

IMG_8692

Bizarre Überbleibsel …

IMG_8693

IMG_8685

Pauline muss sehr geliebt worden sein …

IMG_8686

Ein schöner Nachmittag mit viel Licht, Luft, und Sonne geht zu Ende und ich bin froh, dass wir die Gelegenheit nutzen konnten.

*

19 Gedanken zu “Erster Frühlingssonntag

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s