Gestern gesehen

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING MISSOURI

Eine Frau in den amerikanischen Südstaaten verliert ihre Tochter, die Opfer eines grausamen Verbrechens wird. Weil alle Ermittlungen im Sande verlaufen sind, mietet sie drei seit Jahren verfallende, riesige Werbetafeln an einer Ausfallstraße an, um mit größtmöglicher Aufmerksamkeit wieder Bewegung in den Fall zu bringen.

Rau, derbe, schräg, sehr berührend und teils auch gewalttätig ist dieser Film nichts für zarte Naturen. Für mich sehr bewegend, zu sehen, wie sich die Protagonisten nach und nach entwickeln, zu sehen, welchen Aufruhr die Aktion der verzweifelten Mutter in diesem verschlafenen Südstaatenkaff bringt. Der Film hat nur scheinbar kein greifbares Ende, es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sehenswert !

*

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Gestern gesehen

  1. Hallo Reiner, ich habe den Film vor einigen Wochen gesehen und er hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet, obwohl die Erzählweise und der Ton manchmal rau sind, wie du es auch geschrieben hast. Besonders toll fand ich, dass die Handlung oft unerwartete Wendungen nimmt. Der Film hat mich bis zum Schluss mehrfach überrascht und gut unterhalten. Liebe Grüße, Dario

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Dario,

      das ging mir ebenso 😉

      Die Szene, wo Mildred Hayes mit der Flasche in der Hand auf ihren Ex zugeht und jeder denkt, jetzt zimmert sie ihm eine rein – sie tut es nicht. Weil Wut immer nur mit noch mehr Wut beantwortet wird …

      Auch Dir liebe Grüße !

      Gefällt 1 Person

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s