Wortspiel

Development.
Devilopment?

Nur ein Buchstabe?
Täglich Brot.

Zum Wohle aller
oder nur weniger.

Gut gemeintes bringt den Tod.
Nur, weil`s machbar war.
Und weil zur Hälfte Wahrheit
auch immer die andere Hälfte gehört.

Würde sonst wohl nicht erkannt.

Das Glückskind freut sich
und beruhigt sein Gewissen:
Jedenfalls keine Waffentechnik.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wortspiel

  1. Früher hätte meine Generation zu diesem Video wohl „krass“ gesagt, von meinen älteresten Söhnen hätte ich ein „voll geil“ gehört und von meinem jüngsten Sohn hätte ich wohl ein „ja und?“ gesagt bekommen, wenn ich ihnen dieses Video gezeigt hätte. Das zeigt mir: Die Menschheit gewöhnt sich offenbar an alles, sogar an die neuesten sogenannten Fortschritte, dem teuflischen development, wie du es nennst. Ob die Fort-schritte uns auch weiter-bringen? Die Zukunft wird es zeigen …
    Dir und deinen Lieben ein gutes, entspanntes Wochenende!

    1. Weiter bringen…was mich erschreckt, ist, das letztendlich alles, auch das, was einmal gut gemeint war, dazu herhalten muss, entweder Profit zu erwirtschaften, Kontrolle auszuüben oder den Nächsten zu töten.

      Es gibt auch die anderen, die Idealisten, die Aufrechten im Glauben, und es sind nicht wenige. Allerdings fällt es mir manchmal nicht leicht den Focus wieder zu ihnen zu lenken angesichts der riesigen Verführung derzeit. Zeit für Besinnung, der Jahreszeit entsprechend. Aus meiner beruflichen Nummer komme ich wohl in diesem Leben nicht mehr heraus.

      Dir und den Deinen auch ein schönes Wochenende!

  2. Das Video erinnert mich an eine Performance bei der Expo in Sevilla. Sie wurde zum Abschluss eines jeden Tages gezeigt. Sie hat mich so betroffen gemacht, dass ich meine Tränen vor meinen Kindern verbergen müsste. Unsere Wahrheit ist schonungslos und bewegt doch nichts.

  3. Solange viele Menschen vom Machbaren leben und eben damit andere am leben hindern, wird sich nichts ändern. Nischen, die anders sind, existieren, aber es sind leider zu oft immer noch Zufluchtsorte für die unfreiwillig durch das Netz gefallenen. Es ist die Not, nicht die Einsicht, die Veränderung schafft. Möglicherweise ist sie noch nicht groß genug, so hart das klingt.
    Es ist desillusionierend…

Senf dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s